Herzlich Willkommen

 

Liebe Tanzsportfreunde, liebe Vereinsmitglieder,

herzlich willkommen auf unserer Internetseite. Auf der Startseite finden Sie aktuelle Neuigkeiten rund um den TSC Casino Dresden e.V..

Viel Spaß auf unserer Seite.


 

Aktuelles

Wer Dancing Star 2017 wird, darum ging es am zweiten Juni-Wochenende nicht nur bei Let’s Dance. Tanzsport der Extraklasse gab es auch live in Dresden zu sehen. Die TAF Ostdeutsche Meisterschaft im Discofox, das größte Discofoxturnier für den Osten Deutschlands, gastierte erneut in den Clubräumen des TSC Casino Dresden e. V. Hier kämpften Tanzpaare aus Deutschland und Österreich um Punkte für die Qualifikation zur Deutschen Meisterschaft und um den Titel Ostdeutscher Meister im Discofox. Die Veranstalter setzten dabei, wie die Medienprofis von RTL, auf die Mischung von Profi-Sportlern und Turnier-Neulingen. Und die Dresdner waren für beide Gruppen wieder ein begeistertes Publikum.

b_300_300_16777215_00_images_2017_2017-06-10_0005.jpgb_300_300_16777215_00_images_2017_2017-06-10_0015.jpg


Das Breitensportturnier wurde in zwei Altersklassen ausgetragen. In der Gruppe der Unter-35-Jährigen siegten Pierre Vihar & Romy Rodig aus Oberhausen (Nordrhein-Westfalen) vor Mark Hempel & Julia Kalz vom TSC Casino Dresden e. V. In der zahlenmäßig stärker besetzten Klasse über 35 Jahre siegten nach Abstinenz im letzen Jahr Sandro & Dana Zinke von Salsa Sandana aus Dresden, vor Tino & Sandy Bratfisch aus Ellenfeld.

Das sportliche Highlight begann um 14:00 Uhr. Allein schon mit ihren insgesamt 56 Starts sorgte die TAF Ostdeutsche Meisterschaft im Discofox wieder für ein volles Haus und einen gut gefüllten Terminplan. Angekündigt waren die amtierenden Ostdeutschen Doppelmeister und Europameister Jette Schimmel & Alexander Busch vom Tanzclub Schwarz-Silber Halle.

b_300_300_16777215_00_images_2017_2017-05-28_0001.jpgDeutschlands größtes Amateurturnier mit insgesamt acht Flächen wurde dieses Jahr seit langem nicht am Muttertagswochenende, sondern eine Woche später vom 19.-21. 5. 2017 ausgerichtet.

Für uns begann es am Samstag um 12:00 Uhr mit dem Ranglistenturnier der Hgr. S Standard. 30 Paare gingen an den Start und über drei Runden konnten wir die Wertungsrichter davon überzeugen, dass wir im Finale tanzen wollen. Wie üblich zu „Hessen tanzt“ werden die Endrunden der Hgr. S separat ausgetragen, sodass alle diese beobachten, beklatschen, bejubeln oder einfach nur bestaunen können. Schon allein der Einzug in das Finale war für uns ein großer Erfolg, aber die Stimmung in der riesigen Eissporthalle, die während der einzelnen Tänze immer weiter stieg, machte dies für uns zu einem einzigartigen Erlebnis. Am Ende belegten wir einen guten siebten Platz mit jeweils Platz sechs in Tango und Slowfox.

Doch viel Zeit zum Freuen und Ausruhen blieb erstmal nicht, denn am gleichen Abend starteten wir im Turnier der Hgr. A Latein mit insgesamt 73 Paaren. Nach 7 Runden und somit 35 Tänzen verpassten wir knapp das Semifinale und ertanzten uns einen geteilten 15.-16. Platz. Trotzdem stolz und zufrieden mit beiden Ergebnissen und vor allem mit unseren erbrachten Leistungen beendeten wir unseren ersten Tag bei „Hessen tanzt“. Am Sonntag traten 84 Paare in der Hgr. A Latein an und auch hier erreichten wir die 24er Runde und wurden 17.

Wir möchten uns herzlich bei unseren Trainern Fred Jörgens, Sven Traut und Laurens Mechelke für die guten Vorbereitungen bedanken, ebenso bei unseren Eltern, die immer für uns da sind und an unserer Seite stehen.

(ll&ff)

b_300_300_16777215_00_images_2017_2017-04-08_0001.jpgAm 2. April 2017 führte ein besonderes Ereignis die Irish Dance Company nach Freital in das Kultuhaus, die Show "World of Pipe Rock and Irish Dance".

Cornamusa ist eine Band, bestehend aus 7 sympathischen Männern, die mit rockiger, irisch-schottischer Musik das Publikum zum Staunen brachte.

Zusammen mit der Irish Beats Dance Company ließen sie den Boden der Bühne im Kulturhaus in Freital beben. Rockige Musik mit passenden Kostümen sowie Tanzeinlagen verzauberten das Publikum und die Mitglieder der Irish Dance Company Dresden.

Faszinierende Klänge der Bag Pipes (auch Dudelsack genannt) sowie der Thin Whistle, aber auch der Einsatz von Gitarren und einem Schlagzeug, machten aus traditionellen irischen Klängen ein außergewöhnliches rockiges Ambiente.

Alles in allem war es ein sehr schöner Abend mit den Mädels der Irish Dance Company Dresden. Zum Abschluss gab es dann auch noch ein Foto mit den Tänzern der Irish Beats Dance Company und der Band Cornamusa.

(tk)

b_300_300_16777215_00_images_news_2017-03_sswe_01.JPGb_300_300_16777215_00_images_news_2017-03_sswe_02.JPGb_300_300_16777215_00_images_news_2017-03_sswe_03.JPG

Am 25.03.und 26.03.2017 fand das 11. Sächsische Seniorenwochenende mit sehr großer Beteiligung statt. In allen Startklassen, D-S, waren unsere Paare über die zwei Tage vertreten. Einige Paare nutzten auch die Möglichkeit zum Doppelstart.

Für die Senioren II war das Turniert am Samstag gleichzeitig die Landesmeisterschaft. Insgesamt erreichten unsere Paare diese Resultate: In den Klassen D und C gingen Jens Weber und Anke Georgi, Karsten und Jeanette Göttlinger sowie Stephan und Anett Brückner aus unserem Verein an den Start. Leider reichte es für kein Paar für einen Platz bei der Landesmeisterschaft. Stephan und Anett tanzten in der I C und belegten einen sehr guten 3. Platz von 14 Paaren. In der II B starteten Alex und Constanze Wolter, Ingolf Müller und Anke Stiller sowie Uwe und Marion Rosenkranz an. Alex und Constanze holten sich den Landesmeistertitel und belegten Platz 7 von 33 Paaren im Turnier. Herzlichen Glückwunsch! Ingolf und Anke belegten Platz 4 und Uwe und Marion Platz 5 bei der Landesmeisterschaft. Uwe und Marion tanzten auch in der III B und belegten hier einen 3. Platz von 18 Paaren. In der II A starteten Andreas und Petra Ehrlich, sowie Peter Lehmann und Bettina Mix, welche mit Platz 6 der LM belohnt wurden. In der II S wurden Gunnar und Birgit Arlt 3. der Landesmeisterschaft und belegten einen sehr guten 5. Platz von 15 Paaren im Turnier.

Am Sonntag gingen gab es dann folgende Ergebnisse für die Casinos: Jens und Anke tanzten sich in die Zwischenrunde der II D, verpassten aber mit Platz 9 leider das Finale.  Stephan und Anett tanzten in der II und I C und belegten jeweils den 7. Platz von 29 bzw. 11 Paaren. Alex und Constanze ertanzten sich in der II B einen guten 7. Platz von 26 Paaren. Uwe und Marion tanzten erneut auf das Treppchen und freuten sich über Platz 3 von 12 Paaren. In der II A waren Peter und Bettina, sowie Andreas und Petra im Finale vertreten und belegten einen 5. Und 6. Platz.

Herzlichen Glückwunsch den Paaren, sowie ein ganz großes Dankeschön an alle mitgereisten "Casino Fans", für das Anfeuern und Daumen drücken!

(mr)

 

b_300_300_16777215_00_images_news_2017-03_st_patick.jpg

Jedes Jahr ist die Vorfreude groß! "St. Patrick's Day" - dieser irische Nationalfeiertag wird natürlich auch bei uns sehr "grün" gefeiert. An zwei Tagen tanzten wir und konnten unser Können unter Beweis stellen. Dem Publikum wurde ein wunderschönes Programm geboten. Da gab es ein Festzelt auf dem Postplatz in Dresden, eine erlebnisreiche Schifffahrt auf der Elbe mit anschließender Parade durch die Altstadt und immer mit dabei: jede Menge Live-Musik von verschiedenen Bands.

Von der Begeisterung der Gäste wurden wir durch unsere Tanzbeiträge "getragen" und das Lächeln steckte auf beiden Seiten an. Natürlich führten wir so mit viel Spaß und Freude den irischen Tanz vor.

Wir sind schon gespannt auf das nächstes Jahr, wenn es wieder heißt: ST. PATRICK'S DAY IN DRESDEN.

(lr&ms)

 b_300_300_16777215_00_images_news_2017-02_lm_lat_jug_leipzig_001.JPGb_300_300_16777215_00_images_news_2017-02_lm_lat_jug_leipzig_002.jpg

Am Sonntag, den 12. Februar 2017, fanden die sächsischen Landesmeisterschaften in der Jugend A Latein in der gut besuchten Messehalle Leipzig statt. Auch Max und Kassandra nahmen daran teil. Das Starterfeld war zwar nicht so groß,  dennoch zeigten sich alle 6 Tanzpaare hoch motiviert und voller Eifer. Nach einer Sichtungsrunde von allen Paaren in allen 5 Tänzen zogen diese 6 Paare direkt ins Finale ein. Jeder wollte sich den Landesmeistertitel ertanzen. Souverän, mit viel Ausdruck, einer sauberen Technik und dem richtigen Timing schafften es Max und Kassandra auf den 1. Platz in allen 5 Tänzen und holten sich den Landesmeistertitel in Latein für Sachsen 2017. Beide freuten sich riesig. Nun bereiten sie sich auf die Deutsche Meisterschaft Latein in Darmstadt am kommenden Wochenende vor. Wir wünschen Ihnen dafür viel Erfolg und gratulieren zum Landesmeistertitel.

(jn)

b_300_300_16777215_00_images_news_2017-02_lm_lat_hgr_sen_nossen_001.JPG b_300_300_16777215_00_images_news_2017-02_lm_lat_hgr_sen_nossen_002.JPG b_300_300_16777215_00_images_news_2017-02_lm_lat_hgr_sen_nossen_003.JPG b_300_300_16777215_00_images_news_2017-02_lm_lat_hgr_sen_nossen_004.JPG


Die Sächsischen Landesmeisterschaften Latein Hauptgruppe und Senioren fanden am 13. Februar im Ballhaus Sachsenhof in Nossen statt. Der Saal war bereits zur Tagesveranstaltung sehr gut gefüllt und spätestens zum Start der HGR B am Nachmittag an seiner Kapazitätsgrenze. Für die Stimmung war dies natürlich umso besser: die Zuschauer füllten den Saal mit sportlicher Lautstärke und die Paare bedankten sich mit super Leistungen. Abends fanden die Turniere dann im Rahmen einer festlichen Ballveranstaltung statt.

Für Casino waren erstmals Fabian und Mara am Start. Sie sind bereits im Bericht des LTVS als Fleißrekordler mit 27 Tänzen erwähnt. Dieser war nur möglich, weil Beide einen Durchmarsch von HGR D nach HGB B hinlegten! Die HGR D gewannen sie absolut souverän - nur 3 der 21 Einsen mussten an die Zweitplatzierten Johannes Müller und Vivien Deuse vom Tanzsportklub Residenz Dresden abgeben werden, also Turniersieg und Landesmeiser! In HGR C musste sich die Zwei denkbar knapp mit 0,5 Platzziffern Mark-Oliver Otte und Sophie Bretschneider (Tanzsportklub Residenz Dresden) geschlagen geben, Platz 1 in Samba und Rumba, Platz 2 im Cha Cha und ein geteilter 2. Platz im Jive waren hier die genauen Ergebnisse und die ergeben einen Vizelandesmeister. Auch nach dem Aufstieg in die HGR B ließen sich die Beiden auch dort nicht unterkriegen und tanzten noch Vor- und Zwischenrunde mit.

In der HGR B, die mit 17 Paaren übrigens das größte Startfeld aufzuweisen hatte, griffen dann auch Maximilian und Sandra ins Geschehen ein. Sie sicherten sich ganz klar die Bronzemedaille (lediglich im Paso steht ein Platz 4 in der Wertungstabelle) und stiegen in die HGR A auf. Natürlich stellten auch sie sich der Herausforderung sich mit den Paaren der neuen Leistungsklasse zu messen belegten im Turnier der HGR A einen ausgezeichneten Platz 5.

Im Rahmen des Ballturniers haben Alexander und Constance unseren Club vertreten. Beide konnten es eigentlich entspannt angehen lassen, denn schließlich waren sie am Vormittag schon Landesmeister bei den SEN II A geworden. Aber genau das kam nicht in Frage, denn auch im kombinierten Turnier der SEN I A/S gab es noch Medaillen zu holen und genau das hatten Alexander und Constance auch vor. Der Plan ging auf und nach einem langen Turniertag dürfen sich die Beiden über Bronze in dieser Leistungsklasse freuen.

Herzlichen Glückwunsch allen Paaren!

(st)