Herzlich Willkommen

 

Liebe Tanzsportfreunde, liebe Vereinsmitglieder,

herzlich willkommen auf unserer Internetseite. Auf der Startseite finden Sie aktuelle Neuigkeiten rund um den TSC Casino Dresden e.V..

Viel Spaß auf unserer Seite.


 

Aktuelles

b_300_300_16777215_00_images_news_2016-09_lm_standard_jun_jug_hgr_01.jpgb_300_300_16777215_00_images_news_2016-09_lm_standard_jun_jug_hgr_02.jpgb_300_300_16777215_00_images_news_2016-09_lm_standard_jun_jug_hgr_03.jpgb_300_300_16777215_00_images_news_2016-09_lm_standard_jun_jug_hgr_05.jpg
Am Samstag, den 17.09.2016, wurden in der Sachsenlandhalle in Glauchau die Landesmeisterschaften der Hauptgruppen ausgetragen. In der Hauptgruppe B gingen Maximilian Hindemith und Sandra Zwoch an den Start und ertanzten sich einen 4. Platz von 11 Paaren. Florian Fürll und Liz Langheinrich mussten als einziges sächsisches Paar der Hauptgruppe S im Turnier der Hauptgruppe A mittanzen, gewannen dieses und wurden somit Landesmeister ihrer Klasse. Felix Müller und Olivia Müller belegten im Turnier der Hauptgruppe A den 2. Platz von insgesamt 10 Startern.

Am Sonntag, den 18.09.2016, kämpften die Junioren und Jugend um den Titel ihres Landesmeisters. Auch hier musste eine Startklasse kombiniert werden und somit tanzten die Junioren I und II B gemeinsam. Es gingen 15 Paare an den Start, darunter drei Paare vom TSC Casino. Vincenz Lohse und Gina Denise Friedrich belegten den 13. Platz und wurden ebenfalls Landesmeister in der Junioren I B. Die Zwischenrunde erreichten Christoph Baitis und Elina Görler und ertanzten sich einen geteilten 10. - 11. Platz. Vizelandesmeister in der Junioren II B wurden Max Naumann und Kassandra Kuschk. In der Jugend B starteten Christoph und Elina noch einmal und wurden erneut zehnte von 14 Paaren. Bis ins Finale und auf Platz 6 tanzten sich Maximilian und Sandra. Den dritten Landesmeistertitel für den TSC Casino an diesem Wochenende erhielten Felix und Olivia in der Jugend A und ihre zweite Medaille an diesem Tag durften Max und Kassandra auf dem dritten Platz mit nach Hause nehmen.

Der TSC Casino ist stolz auf seine drei sächsischen Landesmeister, zwei Vizemeister und eine Bronzemedaille.

Herzlichen Glückwunsch den Paaren für ihre hervorragenden Leistungen und ein großes Dankeschön an alle Trainer, Eltern und Unterstützer!

(ll)

b_300_300_16777215_00_images_news_2016-09_auftritt_idc_stadtfest.png Die Crew der IDC war bei "Dresden tanzt" im Rahmen des Stadtfestes Dresden dabei - vom Auftritt gibt es ein Video bei Youtube...

(st)

 

Am 27. August 2016 ging es in der Herzogstadt Jülich heiß her. Dafür sorgten nicht nur die 38° Außentemperatur, sondern gerade auch die über 100 Discofox Paare, die im Schulzentrum Jülich angetreten waren.

In der Nachmittagsveranstaltung konnten Hobbypaare in einem vorangestellten Spaßturnier Wettkampflft schnuppern. Die Sieger der Sport- und Ü40 Klassen gewannen eine Wildcard für die TAF-Sichtung, die beide Paare auch prompt einlösten.

Auch das führte dazu, dass der vom TanzTreff Jülich so liebevoll organisierte TAF Deutschland-Cup 2016 am Ende über 140 Starts verzeichnen konnte. In der Abendveranstaltung zeigten die Paare beeindruckend in 9 Klassen, warum Discofox-Deutschland momentan in Europa führend ist.

Am Ende hatte das Wertungsrichterteam um Supervisor Josè Esquinas Gomez ihre Paare für die Finalrunden bestimmt, die mit den S-Klasse-Küren als Highlight abschlossen. Die Moderatoren Dirk Mettler und Marcel „Schmocky“ Mock führten locker mit einem starken Helferteam im Rücken durch die TAF-Veranstaltung und präsentierten am Ende dem begeisterten Publikum die Sieger:
In der Schülerklasse setzten sich Alina Raab und Robin Dennis Nekrep durch und zeigten, dass sich der TAF Discofox um seine Zukunft keine Sorgen machen muss.

Sieger der in diesem Jahr neu eingeführten S Klasse der Senioren sind unsere Casino-Foxer Thomas und Ines Riewe.

In der S-Klasse der Hauptgruppe 2 mussten sich die beiden Doppelstarter allerdings den Heilbronnern Birgit Horsinka und Andreas Scholl geschlagen geben.

Sieger der S Klasse und somit Sieger aller Klassen waren am Ende Nadja Kapitza und Nils Richter, die zusätzlich zu Slow- und Quick-Runde mit ihrer „Football-Show“ auch die Kür gewannen.

(tr)

2016-07_Liz_und_Foliran_DanceComp_2016_001Am ersten Juliwochenende fuhren wir, Florian und Liz, gemeinsam mit unseren Eltern nach Wuppertal zur danceComp 2016 in die Historische Stadthalle. Bereits am Freitag starteten wir im WDSF Rising Star Standard Turnier und belegten einen geteilten 17.-19. Platz von 61 internationalen Paaren. Doch der eigentlich wichtige Tag sollte Samstag, der 2.7. sein, denn uns fehlte nur noch eine Platzierung für den Aufstieg in die S-Klasse.

2016-07_Liz_und_Foliran_DanceComp_2016_002Vor einem Jahr holten wir zur danceComp 2015 unsere erste Platzierung mit dem Sieg in der Hgr. A Standard. Acht weitere Turniersiege kamen im Laufe des Jahres hinzu und den letzten ertanzten wir mit allen gewonnen Tänzen im Turnier der Hgr. A Standard und stiegen somit in die höchste Leistungsklasse auf. Als frisch aufgestiegenes Paar tanzten wir am gleichen Tag im WDSF World Open Standard Turnier und konnten nach insgesamt 35 Tänzen mit einem geteilten 43.-46. Platz von 94 Paaren vom Parkett gehen.

2016-07_Liz_und_Foliran_DanceComp_2016_003Am dritten Turniertag bewiesen wir unser Können in den Lateintänzen und belegten Platz 8 von 59 Paaren in der Hgr. A Latein. Stolz, glücklich und vor allem dankbar beendeten wir beiden dieses Wochenende.

Somit möchten wir einen großen Dank an unsere Standardtrainer Fred Jörgens und Sven Traut aussprechen und natürlich auch an die Heimtrainer Christoph und Blanca sowie unseren Lateintrainer Laurens Mechelke.

Ein weiteres besonderes Dankeschön geht an unsere Eltern, ohne die der Tanzsport und die Erfolge nicht möglich wären.


(ll&ff)

Am Samstag, dem 21. Mai 2016, gastierte das größte Discofoxturnier für den Osten Deutschlands, die TAF Ostdeutsche Meisterschaft Discofox (ODM), erneut in Dresden. Eingeladen hatte der TSC Casino Dresden e. V. in sein Clubheim "über die Dächer Löbtaus" bei natürlich bestem Wettkampf-Wetter.

Zu ihrem 5. Geburtstag in der Dresdner Ausrichtungsstätte wurde der ODM ein weiterer Titel geschenkt: durch Einführung der Seniorenklasse S konnte 2016 der "Ostdeutsche Meister im Discofox" nun drei Mal gekürt werden.

Nach dem Teilnehmerrekord im vergangenen Jahr war das Turnier deutlich kleiner und familiärer geworden. Insgesamt waren 43 Startmeldungen für die sieben TAF-Turniere eingegangen. Der Breitensportwettbewerb am Vormittag hatte unglücklicherweise mit der zeitgleich stattfindenden Dance Competition im Elbepark noch Konkurrenz in der eigenen Stadt erfahren. Hier freuten sich die Ausrichter daher besonders über alle Paare, die sich für das nicht-kommerzielle Angebot im Rahmen der ODM entschieden hatten.

b_300_300_16777215_00_images_news_2016-05_odm_bsw.pngIm Turnier der Breitensportler am Vormittag sorgten aus der zahlenmäßig großen Breitensportgruppe des TSC Casino Dresden das Paar Marcel Hecker & Sandra Schuster für einen Gastgebersieg. Bemerkenswert hier, dass das Paar Michael Rast & Kornelia Geißler vom Gastgeber nach ihrem 4. Platz im Breitensportwettbewerb den Schritt zum Turniertanzsport im Discofox in die Sichtungsrunde der ODM wagten. Danach ging es für beide im ersten Turnier bereits in der Hauptgruppe II A weiter, wo sie mit einem dreifach geteilten 7. Platz nur knapp den Einzug in die Endrunde verpassten.

Ähnlich knapp ging es in der Hauptgruppe B zu, wo ebenfalls ein undankbarer dreifach geteilter 7. Platz in den Ergebnislisten zu finden ist. Dabei ist bemerkenswert, dass die Wertungsrichter durch das gesamte Turnier grundsätzlich Einigkeit bei der Beurteilung der tänzerischen Darbietungen zeigten, sowohl in den schnellen und langsamen Titeln als auch in den in der Startklasse S zusätzlich gezeigten Küren.

b_300_300_16777215_00_images_news_2016-05_odm_taf.pngSportlich-geografisch ist der Blick im Discofox gen Westen zu richten. Fünf der sieben Turniersiege verlassen Ostdeutschland und gehen: nach Hildesheim an Nils Richter und Nadja Kapitza in der Hauptgruppe S, nach Hamburg an Felix Bursian und Annika Westedt in der Hauptgruppe A sowie an Julian Schulz und Judith Altenkamp in der Hauptgruppe B, nach Bietigheim-Bissingen an Markus Hafen und Sandra Rebmann in der Hauptgruppe II A und nach Seeheim-Jugenheim an Rolf Brahm-Vogelsanger und Astrid Reimuth in Senioren S. Ein Sieg geht nach Sachsen-Anhalt an Alexander Busch und Jette Schimmel in der Hauptgruppe II S und der Sieg bei den Senioren A verbleibt in Sachsen bei Gunter Nicolaus und Manuela Röhmeier.

"Ostdeutscher Meister im Discofox 2016" sind zum achten Mal in Folge Alexander Busch und Jette Schimmel vom TSC Schwarz-Silber Halle als bestplaziertes ostdeutsches Paar und zwar doppelt: Im Turnier der Hauptgruppe S mussten sie sich noch den amtierenden Europameistern Nils Richter und Nadja Kapitza von der ADTV Tanzschule Bodscheller GbR im langsamen und schnellen Titel geschlagen geben, gewannen aber die Kür mit ihrer Interpretation des Dschungelbuchs - wie immer besonders originell und liebevoll in Szene gesetzt -und den ersten Titel. Den zweiten Meistertitel holte sich das hallesche Paar in überlegener Manier in der höheren Altersklasse der Hauptgruppe II S.

Ostdeutscher Meister im Discofox 2016 in der Klasse Senioren S sind Thomas Riewe und Ines Riewe vom gastgebenden TSC Casino Dresden e. V..

Am Abend endete ein schönes Turnier mit zufriedenen Sportlern, Offiziellen und Ausrichtern. Allen Teilnehmern, insbesondere aber den vielen freiwilligen Helfern, die dieses Turnier vielfältig unterstützt und damit gestaltet haben, sei abschließend besonders gedankt!

(fh) (st)

Am Pfingstwochenende 2016 fanden in Saint Romain en Gal (bei Lyon) in Frankreich die Europameisterschaften in vielen IDO Disziplinen statt, u. a. im Discofox, Tango Argentino, Salsa, Salsa Rueda de Casino, Bachata, Jitterbug oder Merengue.

Die Casifoxer, Familie Hilger und Famile Riewe gaben alles! Ines und Thomas Riewe bringen einen 4. Platz im Discofox Adults 2 mit an die Elbe. Antje und Frank Hilger ertanzten einen Europameistertitel im West Coast Swing Adults 2 und einen Vizeeuropameistertitel im Jitterbug/Boogie Adults 2.

Das deutsche Team präsentierte sich als geschlossene Einheit. Es spielte keine Rolle, welcher Tanz oder welche Startklasse gerade lief, die deutsche Mannschaft stand geschlossen hinter jedem einzelnem Tanzpaar.

In den Adults Discofox sind die neuen Europameister (Nils Richter und Nadja Kapitza) UND Vizeeuropameister (Benjamin und Anastasia Zentz) deutsche Paare.

In den Adults 2 Discofox stellt Deutschland ebenfalls den Europameister (Manfred Lehne und Ellen Lindemann).

Ein tolles Turnier ging zu Ende und nun mit Vollgas und genau so viel Energie zur ODM.

Wir freuen uns, die Discofoxgemeinde Deutschlands in unserem Vereinsheim begrüßen zu dürfen.

(tr)

 

b_300_0_16777215_00_images_news_2016-05_tanzgala_grimma.jpg

Nur eine Woche nach der Deutschen Meisterschaft in Bad Aiblingen gingen Max und Kassandra sowie Christoph und Elina schon wieder an den Start. Diesmal zur Tanzgala in Grimma. Die Veranstaltung fand in der schönen Muldentalhalle statt. Max und Kassandra siegten sowohl in Standard wie auch in Latein. Christoph und Elina belegten in Standard Platz 4 und in Latein Platz 5.

Glückwunsch an beide Paare.

(ab) (cg)