Herzlich Willkommen

 

Liebe Tanzsportfreunde, liebe Vereinsmitglieder,

herzlich willkommen auf unserer Internetseite. Auf der Startseite finden Sie aktuelle Neuigkeiten rund um den TSC Casino Dresden e.V..

Viel Spaß auf unserer Seite.


 

Aktuelles

Die Irish Dance Company nimmt schon viele Jahre an dieser bunten Veranstaltung im Rahmen des Dresdener Stadtfestes auf dem Altmarkt teil.

Diesmal hieß allerdings war es ein Tanz im Regen. Am 16.08.15 waren die Bedingungen auf und hinter der Bühne trotz Wetterkapriolen gut.

Tausend Dank an das Publikum, welches das Programm trotz Dauerregen aufmerksam und mit viel Applaus verfolgte.

b_200_0_16777215_00_images_news_2015-09_idc_beim_stadtfest_1.jpg b_200_0_16777215_00_images_news_2015-09_idc_beim_stadtfest_2.jpg

(iw)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Artikel

Am vergangenen Samstag, dem 18.Juli 2015, fand zum wiederholten Mal die größte Veranstaltung in Sachen Discofox im Osten Deutschlands, die TAF Ostdeutsche Meisterschaft Discofox, in Dresden statt. Ausrichter war wie in allen Vorjahren der TSC Casino Dresden.

b_200_0_16777215_00_images_news_2015-07_bericht_odm_1.jpgb_200_0_16777215_00_images_news_2015-07_bericht_odm_2.jpg

(fh)

 

Vincenz und Anastasia sind am Sonnabend, den 28. März, in Coswig in Latein an den Start gegangen. Sie haben sich vorgenommen, endlich den Aufstieg nach C zu schaffen, trennen sie davon doch nur noch 2 Platzierungen. Bei den Junioren I D belegten sie den 1. Platz von 5 Paaren und starteten dann gleich bei den Junioren I C mit, dort durften sie dann ihre erste Samba tanzen. Hier waren auch Christoph und Elina mit am Start. Die beiden ertanzten sich dort den 3. Platz vor Vincenz und Anastasia.
b_200_0_16777215_00_images_news_2015-04_fruehlingturnier.jpg

Bei den Junioren II D galt es nun für Vincenz und Anastasia, die letzte Platzierung zu ergattern. Leider lief es dann nicht ganz so wie erwartet, sie belegten den 4. Platz bei 8 Paaren. Christoph und Elina starteten ebenfalls bei älteren Junioren II und erreichten dort ebenfalls den 4. Platz in der Klasse C. Da hatten sich beide Paare mehr erhofft.  Doch der Blick ging nach vorn auf den Sonntag in der Tanzschule Lax in Dresden.

Am Sonntag, den 29. März, starteten Vincenz und Anastasia in Dresden Bühlau bei den Junioren I C Standard, auch um ihre bisher geübten neuen Choreographien  im Turnier endlich vorzustellen. Sie erreichten den 2. Platz von 3 Paaren. Dann stand wieder Junioren I D Latein auf dem Plan, das Starterfeld war mit 4 Paaren wieder recht überschaubar. Sie erreichten leider nur den 3. Platz, damit wieder mal keine Aufstiegsplatzierung. Anzumerken ist, dass das Siegerpaar Thaddeus Barthel und Anna-Maria Roden vom TSZ Dresden e.V. ihr allererstes Turnierwochenende absolvierte und gleich auf dem 1. Platz gelandet war. Das haben viele der Zuschauer anders gesehen, entsprechend groß war das Unverständnis über diese Entscheidung der Wertungsrichter.

Dann beim Start der Junioren II D war es endlich soweit, Vincenz und Anastasia erreichten den 1. Platz von 3 Paaren und haben damit  den Aufstieg in die Junioren I C Latein geschafft. Bei Latein sind dann auch Christoph und Elina eingestiegen, sich schafften in Junioren I C den 2. Platz von 6 Paaren und in Junioren II C dann den hoch verdienten 1. Platz bei 6 Paaren. Damit waren sie auch sehr zufrieden und somit konnte das Wochenende für alle freudestrahlend zu Ende gehen.

Die Organisation und die Gesamtatmosphäre waren bei beiden Turnieren toll! Mit Frau Sibille Vinzens vom 1. Tanzsport Zentrum Freising wurde außerdem eine sehr angenehme Turnierleiterin gefunden, die auch einfühlsam auf die verschiedenen Probleme der noch jungen Paare eingegangen ist, ohne den straffen Zeitplan durcheinander zu bringen. Vielen Dank an die Ausrichter vom TSZ Dresden e.V.!
 
(jk)

 

Der St. Patrick‘s Day ist in Irland ein Feiertag.

Iren und zunehmend auch Nicht-Iren auf der ganzen Welt feiern am 17. März mit Volksfesten und Paraden zu Ehren des heiligen Patricks.

b_200_0_16777215_00_images_news_2015-04_idc_st_patricks_day_1.jpg b_200_0_16777215_00_images_news_2015-04_idc_st_patricks_day_2.jpg

Dann ist die dominierende Farbe GRÜN - grüne Kostüme, grüne Hüte, grüne Speisen und Getränke, in manchen Städten werden sogar die Flüsse grün gefärbt.

Natürlich ist der März aus diesem Grund auch für die Irish Dance Company Dresden immer wieder ein sehr erlebnisreicher Monat.

Diesmal waren die Tänzer beim 2.Dresdner "St. Patrick‘s Day Festival" auf dem Postplatz mit ihren Choreografien präsent und luden dort auch zum Mittanzen ein.

Ein anderer Höhepunkt ist jedes Jahr die Teilnahme an der Dresdener St. Patrick‘s Day Ship Parade.

(iw)

 

 

Artikel

Auch im Jahr 2015 zogen die kurzen Wege nach Radebeul fast alle aktiven Turnierpaare der Senioren I bis III des TSC Casino Dresden e. V. zum großen Turnier vor der Haustür. Mit Erfolg: Neun Mal waren Casinos an diesem Wochenende auf dem Treppchen zu sehen: Dr. Alexander und Constance Wolter (SEN I C und SEN II C Standard, SEN I B Latein), Peter Lehmann und Bettina Mix (SEN II A Standard), Gunnar und Birgit Arlt (SEN I S und SEN II S Standard), Roberto Weigel und Cornelia Ringl (SEN I S Standard) sowie Gerald und Christiane Schuster (2 x SEN III A Standard). Letztere wurden hier auf einem Bild eingefangen:

b_200_0_16777215_00_images_news_2015-04_9_sswe.jpg

Den sportlichen Höhepunkt bildete die offene Landesmeisterschaft der Senioren II Standard und der Senioren Latein am Samstag.

Die beste Platzierung holten hier Peter und Bettina, die sich einen 3. Platz in der Landesmeisterschaft bei den SEN II A ertanzten. Die Freude war gewaltig, denn entgegen der eigenen Wahrnehmung, die Schwächen in der Kondition ausgemacht haben wollte, kamen beide mit 33 und 25 Kreuzen mit einem der besten Ergebnisse des Startfeldes durch die Vor- und Zwischenrunde. Das Ziel für künftige SSWE’s dürfte für beide damit klar sein: Der Konkurrenz Einsen und Zweien im Finale abnehmen!

Für Gunnar und Birgit verlief hingegen bereits die Vorbereitung auf das Seniorenwochenende alles andere als störungsfrei. Noch am Wochenende davor bestand der Verdacht, dass da wohl eine Bandscheibe ihren Platz verlassen hat. Der Wille zu starten war jedoch nicht zu brechen und nach dem Einsatz von Ärzten, Physiotherapeuten und zwei Tennisbällen unter der Aufsicht von Oberpflegerin Birgit zeigte sich der Rücken dann aber doch „betriebsbereit“. Am Samstag war – noch etwas ausgebremst – im Turnier der SEN II S leider nur der 10. Platz (5. in der Landesmeisterschaft) drin. Da der Rücken aber hielt, wollte es beide am Sonntag ganz genau wissen und starteten zunächst  im Turnier der jüngeren SEN I S. Dieses Turnier startete nicht simultan als eines von dreien , sondern allein. Viele Zuschauer kamen an die Fläche, um die Paare mit begeistertem Applaus anzufeuern. Birgit sagte, die Stimmung war einfach großartig und das übertrug sich auf das Tanzen, denn beide belegten bereits in diesem Turnier den 2. Platz. Damit konnte der Start bei den SEN II S nur ein Erfolg werden: Mit 23 von 25 möglichen „Einsern“ gingen Gunnar und Birgit hier klar als Sieger von der Fläche.

Die fleißigsten Starter waren mit Abstand Alexander und Constance: Fünf Turniere, 28 Tänze am Samstag und 29 Tänze am Sonntag! Und Fleiß wird natürlich belohnt! Im Standard konnten sie aus den vier Turnieren vier Platzierungen mitnehmen und damit ihr Punktekonto so großzügig befüllen, dass sie mit dem letzten Turnier in die B-Klasse aufgestiegen sind. Herzlichen Glückwunsch dazu! In Latein reichte es nach diesem Marathon am Sonntag recht knapp leider nicht mehr zum Treppchen. Hier gab es einen hoffentlich trotzdem zufriedenen Platz vier.

Abseits der sportlichen Ereignisse ist natürlich zu erwähnen, dass das 9. Sächsische Seniorenwochenende wieder ein absolut toll organisiertes Turnier war. Die Sportler des TSC Casino Dresden e. V. bedanken sich ganz herzlich beim ausrichtenden TSC Rot-Gold-Meißen, bei der stets kurzweilig moderierenden Turnierleitung und bei allen Helfern für zwei tolle Tage auf fast heimischem Parkett. 

(ba) (aw) (st)

 

Im aktuellen Tanzspiegel 03/2015 wird über die Ehrung unseres Vorsitzenden Peter Lehmann mit der silbernen Ehrennadel des LTVS berichtet:

b_200_0_16777215_00_images_news_2015-03_thumb_artikelvorschau_ehrung_peter_lehmann.jpg

 

(pdf-Version).

(st)


Quellen:

Redaktion: Silberne Ehrennadel : Peter Lehmann. In: Tanzspiegel : Tanzjournal; Das Infomagazin der Landestanzsportverbände im Gebiet Ost Nr. 3, Jg. 2015, S. 10.

 

 

 

Am Samstag, den 28.02.2015 hieß es für Max und Kassandra zeitig aufstehen, denn das Ziel war die Deutsche Meisterschaft Latein zu tanzen um 17.00 Uhr. Schließlich mussten erst einmal knapp 600 km überwunden werden bis Neustadt an der Weinstraße. Aber zeitig genug angekommen, hatten Kinder und Mütter noch genügend Zeit, sich um Haare, make up und Kostüm der Beiden zu kümmern. n:

b_200_0_16777215_00_images_news_2015-03_deutsche_meisterschaft_junioren_ii_b.jpg

 

Gemeldet waren 92 Paare für die Junioren II B. Letztlich gingen 76 Paare für die Vorrunde auf die Fläche. Darunter auch sechs sächsische Paare inkl. Max und Kassandra. Beide waren in Hochstimmung und zeigten ihr sportliches Können. Dieses wurde belohnt, in dem sie eine Runde weiter waren. Jetzt gingen also "nur" noch 49 Paare an den Start. Mit noch mehr Power und Ausdruck ertanzten sich Max und Kassandra letzten Endes einen 33. - 36. Platz.

"Wir sind sehr glücklich mit diesem Ergebnis, weil wir nie gedacht hatten, so weit zu kommen.", meinten die beiden mit zufriedenen Gesichtern.

Immerhin sind sie mit dieser Platzierung bestes Paar von Sachsen in der Junioren II B geworden.

Herzlichen Glückwunsch

(jn)